Regionalwettbewerb Ost


Der Regionalwettbewerb Ost am 13. Juni 2017 fand – wie schon im Wissenschaftsjahr 2015 – in Leipzig statt! Dieses Mal waren wir - wieder gemeinsam mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - in der Werk 2 - Kulturfabrik.
Im Stadtteil Connewitz traten gegeneinander an:

Matthias Mader von der Fakultät für Physik der Ludwig-Maximilians-Universität München und dem Max-Planck Institut für Quantenoptik: "Unsichtbares sehen – Wie man durchsichtige Nanoteilchen detektiert"

Jenny Feige vom Zentrum für Astronomie und Astrophysik an der TU Berlin: "Tiefseeastronomie – Sternenstaub am Meeresgrund"

Kiara Aiello, Neurobiologin an der Uni Jena: "Communicating Science"

Jonna Wagner, Masterstudentin Umweltmodellierung an der Uni Oldenburg: "Taifune, Taiwan & Turbulenz"

Dirk Neumann vom Institute for Sustainable Urbanism an der TU Braunschweig: "Was ist ein Polder?"


Poetry Slammer Dominik Bartels sorgte außerdem eingangs für einen lyrischen Exkurs!

Alle Bilder vom Abend gibt es hier oder auf Facebook!

 


Wann:
             Dienstag, 13. Juni 2017
             Beginn um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr

Wo:
             Werk 2 - Kulturfabrik Leipzig
             Kochstr. 132
             04277 Leipzig

 

 

Unser Kooperationspartner

Als internationales Kompetenzzentrum für Umweltwissenschaften untersucht das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ die komplexen Wechselwirkungen zwischen Mensch und Natur unter dem Einfluss des globalen Wandels.

In enger Kooperation mit Entscheidungsträgern und Vertretern der Zivilgesellschaft erarbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des UFZ Systemlösungen, um komplexe Umweltsysteme besser zu managen und Umweltprobleme zu überwinden.

Das UFZ entstand 1991 und zählt mittlerweile an den Standorten Leipzig, Halle/Saale und Magdeburg mehr als 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 40 Ländern.

Hier öffnet sich die Seite des europaweiten Science Slam Portals.

Empfehlen Sie uns!

Partner