Wissenschaftsjahr 2015 - Zukunftsstadt


Im Wissenschaftsjahr 2015 - Zukunftsstadt warben deutschlandweit junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit ihren Kurzvorträgen zum Thema Zukunftsstadt um die Gunst des Publikums und bewiesen, dass sie ihre Forschungsthemen auf spannende und verständliche Weise in zehn Minuten auf den Punkt bringen können. Von Juni bis November stellten sich NachwuchswissenschaftlerInnen mit ihren Vorträgen in vier Regionalwettbewerben in Braunschweig, Essen, Leipzig und München der Wertung des Publikums.

Die besten acht traten am 14. Dezember 2015 in Berlin im Finale gegeneinander an. Auf den folgenden Seiten könnt ihr noch mal das komplette Line-Up der fünf Slams nachschauen, und ihr findet Bilder und Videos der Wettbewerbe und vom Finale!


Braunschweig: Jörn Höpfner
vom Institut für Transportation Design (HBK Braunschweig) belegt den 1. Platz im Regionalwettbewerb Nord mit seinem Beitrag Feldforschung im Regionalexpress - Soziale Milieus und wie sie mir den Tag versauen!


Essen: Katharina Mayr
vom Institut für Germanistik der Universität Potsdam überzeugt das Publikum mit ihrem Beitrag Du bist, was du sprichst! und holt Platz 1 im Regionalwettbewerb West!


Leipzig:
Gleichstand beim Regionalwettbewerb Ost!
Platz 1 wird doppelt belegt, und zwar von Johannes Kretzschmar (Fakultät für Mathematik und Informatik an der FSU Jena) mit seinem Beitrag Frankensteins Elektroauto und Uwe Gaitzsch vom Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung (IFAM) Dresden in Dresden mit dem Thema Die supraleitende Stadt!


München: Max Gmelch
vom Institut für Physik an der Universität Regensburg rockt mit Einzelmolekülfluoreszenzspektroskopie. Für eine bessere Welt! den Regionalwettbewerb Süd und spielt Platz 1 ein!

Hier öffnet sich die Seite des europaweiten Science Slam Portals.

Empfehlen Sie uns!

Partner